Angebote zu "Gegenüber" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Gut verpackt
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. "Alles was verpackt werden kann, können wir liefern", versprach Richard Warren Sears, der im Jahr 1886 in den Vereinigten Staaten das Versandhaus Sears gründete. Sears wurde damals größter Versandhändler der Welt. Heute steht als Vertriebsform neben dem Katalog auch das Internet im Vordergrund. Der Versandhandel muss sich immer wieder neu einstellen: Auf aktuelle Konsumtrends, veränderte Lebensgewohnheiten, und die schnell agierende Konkurrenz. Dabei muss er sich gegenüber dem stationären Handel immer wieder neu positionieren. Und immer wieder die Staubschicht wegpusten, die ihm immer noch anhaftet. Im Distanzhandel spielt hierbei besonders die Bedeutung des Dialogmarketings eine große Rolle. Am Beispiel des Versandhandelsgiganten Otto wird die Kommunikation mit dem Endverbraucher beleuchtet sowie das Zukunftspotenzial medialer, nichtstationärer Handelsformen aufgezeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Strukturwandel und Standortwahl des Einzelhande...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal (Lehrstuhl für Unternehmensgründung und Wirtschaftsentwicklung & UNESCO Lehrstuhl für Entrepreneurship und interkulturelles Management), Sprache: Deutsch, Abstract: Trotz Finanzkrise und der Angst vor Kaufkraftverlust haben die Rezessionsängste der deutschen Bürger in diesem Jahr abgenommen - dank einer momentan geringen Sparneigung ist das Konsumklima zwar nicht auf Höchststand, jedoch stabil. Stellvertretend für über 330 deutsche Versandhändler teilt der bvh währenddessen mit, dass der Distanzhandel kontinuierlich wächst und floriert. Und tatsächlich scheint die Branche einen Boom zu erleben, wurden in Deutschland 2011 doch erstmals 34 Mrd. Euro Umsatz erzielt. Ebenso erstaunlich ist die Tatsache, dass der Anteil des Versandhandels am Einzelhandel ebenfalls kontinuierlich zunimmt. Diesem Erfolg jedoch stehen die Insolvenzen der vermeintlich finanzstarken und etablierten Versandhäuser Quelle (in 2009) und Neckermann (in 2012) gegenüber. Es drängt sich in diesem Zusammenhang die Frage auf, ob sich tiefgreifende Veränderungen oder gar ein Strukturwandel ereignet haben, die evtl. nicht von allen Akteuren rechtzeitig antizipiert werden konnten. Und überdies: Welche Probleme bzw. Herausforderungen oder auch Chancen könnten sich daraus ergeben haben?In der vorliegenden Arbeit wird der Versuch unternommen, diese Fragen zu beantworten. Darüber hinaus soll der Frage nachgegangen werden, ob der Katalog - der wohl älteste Absatzkanal der Branche - weiterhin Bestand hat, wenn konventionell agierende Unternehmen scheitern, wie beispielsweise Neckermann, während "Neulinge" wie Amazon ohne Printmedium erfolgreich sind. Falls der Katalog momentan noch relevant sein sollte, so stellte sich außerdem die Frage, woran dies liegt. Zu guter Letzt soll der Überblick über die jüngsten Ereignisse der Versandhandelsbranche mit einem Ausblick auf künftig mögliche Entwicklungen abgerundet werden. Die Aufarbeitung der formulierten Forschungsfragen erfolgt vornehmlich mit dem Fokus auf das Geschehen in Deutschland, jedoch werden in größeren Zusammenhängen vereinzelt auch Daten aus anderen Staaten, wie z.B. den USA als dem führenden Versandhandelsstandort der Welt, beleuchtet - schließlich handelt es sich um ein globales Phänomen. Je nach beobachtetem Aspekt sollen außerdem Beispiele angeführt werden, was vornehmlich der Veranschaulichung dient. Bevor die Historie des Versandhandels skizziert wird, sollen zunächst zentrale Begriffe definiert werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Auswirkungen der Kommerzialität von Online-Vers...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Institut für deutsche Sprachwissenschaft), Veranstaltung: Online-Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden sollen die Auswirkungen der Kommerzialität eines Unternehmens auf dessen Auftreten gegenüber seinem potentiellen Kunden und der Ansprache des Users analysiert werden, weshalb der Fokus dieser Arbeit auf der Corporate Communication liegen soll. Diese Analyse soll anhand zweier Online-Versandhändler durchgeführt werden, die ihren Fokus auf Mode und Bekleidung legen: als Modell für den kommerziellen Onlinehandel soll hier Zalando, als nicht-kommerzieller Onlinehandel die Online-Tauschbörse Kleiderkreisel dienen. Durch ebendiese Analyse soll die Frage geklärt werden, ob sich Ansprache und das Auftreten von kommerziellen und nicht-kommerziellen Online-Shops gegenüber dem Kunden voneinander unterscheidet und wenn ja, inwiefern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Auswirkungen der Kommerzialität von Online-Vers...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Institut für deutsche Sprachwissenschaft), Veranstaltung: Online-Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden sollen die Auswirkungen der Kommerzialität eines Unternehmens auf dessen Auftreten gegenüber seinem potentiellen Kunden und der Ansprache des Users analysiert werden, weshalb der Fokus dieser Arbeit auf der Corporate Communication liegen soll. Diese Analyse soll anhand zweier Online-Versandhändler durchgeführt werden, die ihren Fokus auf Mode und Bekleidung legen: als Modell für den kommerziellen Onlinehandel soll hier Zalando, als nicht-kommerzieller Onlinehandel die Online-Tauschbörse Kleiderkreisel dienen. Durch ebendiese Analyse soll die Frage geklärt werden, ob sich Ansprache und das Auftreten von kommerziellen und nicht-kommerziellen Online-Shops gegenüber dem Kunden voneinander unterscheidet und wenn ja, inwiefern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot